header-area-background-wrapper
Menü
site-banner
center-left-menu

So funktioniert es?

1 Min Video.
center-right-menu

Zwei neue Banken befinden sich jetzt im SFM Banken-Portfolio mit dem Zusatz der CIBC First Caribbean International Bank und der Pacific Private Bank.

9 October 2017
Die CIBC Bank der Britischen Jungferninseln und die Pacific Private Bank von Vanuatu gehören zu den jüngsten Ergänzungen des SFM-Bankenportfolios, nachdem beide Banken ihr Interesse an der Betreuung von SFM-Kunden bestätigt haben.
 
Während die CIBC im Jahr 2002 von der Barclays Bank PLC von London und der kanadischen Imperial Bank of Commerce von Toronto ins Leben gerufen wurde, um mehrere ihrer Bankgeschäfte in den karibischen Märkten zu kombinieren, ist sie eigentlich der Vermächtnisnehmer einer langjährigen karibischen Banken-Tradition, deren Geschichte bis 1836 zurückreicht.
 
Die britischen Jungferninseln sind nur eine der 17 von der Bank abgedeckten Regionen mit über 2.700 Mitarbeitern, 59 Filialen und 22 Bankzentren.
 
An den Antipoden der Britischen Jungferninseln gelegen, ist die Pacific Private Bank die allererste Ergänzung einer Vanuatu-Bank, die dem Portfolio von SFM hinzugefügt wurde.
 
Das Interesse ausländischer Investoren an Vanuatu wuchs beständig, da die Insel aufgrund der Bemühungen der Vanuatu Financial Services Commission, den Rechtsrahmen zu überholen, einen ganz eigenen Ruf als internationales Finanzzentrum erwarb.
 
Die Pacific Private Bank selbst wurde 1997 gegründet, und obwohl sie auf Reichtum und Vermögensverwaltung konzentriert ist, wendet sie sich auch an den Markt der Firmenkunden.
 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Teilen Sie diese Neuigkeiten über: