header-area-background-wrapper
Menü
site-banner
center-left-menu

So funktioniert es?

1 Min Video.
center-right-menu

Hongkong zum 21. Mal zur freiesten Wirtschaft ernannt

22 February 2015
Für das 21. Jahr in Folge hat Hongkong seine Position als freieste Wirtschaft der Welt im Index of Economic Freedom von The Heritage Foundation beibehalten. Ein Regierungssprecher sagte: „Wir setzen uns für die Grundsätze eines freien Marktes ein, die die Grundlage für die nachhaltige wirtschaftliche Stabilität, das Wachstum und den Wohlstand von Hongkong bilden. Wir freuen uns, dass unsere Bemühungen, die wirtschaftliche Freiheit Hongkongs beizubehalten, international seit 21 Jahren in Folge anerkannt werden.” Hongkong behielt seine Top-Position in Unternehmensfreiheit, Handelsfreiheit und finanzieller Freiheit bei, erhielt das zweitbeste Ergebnis in Investitionsfreiheit und verzeichnete eine leichte Verbesserung bei seiner Bewertung für Steuer- und Arbeitsfreiheit.
 
Die Heritage Foundation hat Hongkongs effizienten und transparenten Rechtsrahmen, sein niedriges und einfaches Steuersystem, die raffinierten Kapitalmärkte und seinen Status als die praktischste Plattform für internationale, auf dem Festland tätige Unternehmen hervorgehoben. Allerdings ist zu bemerken, dass die institutionelle Einzigartigkeit der Wirtschaft Hongkongs „ein wenig verblasst” ist. In diesem Zusammenhang fügte der Regierungssprecher hinzu, dass „die Regierung weiterhin… die Grundsätze für einen freien Markt zusammen mit den Mitbürgern sichern wird und Hongkongs Status als eine internationale Stadt beibehalten wird.” Der 2015 Index of Economic Freedom bewertet den Grad der wirtschaftlichen Freiheit in 178 Volkswirtschaften weltweit. Zehn Faktoren werden bewertet: unternehmerische Freiheit, Handelsfreiheit, Steuerfreiheit, Staatsausgaben, Geldfreiheit, Investitionsfreiheit, finanzielle Freiheit, Eigentumsrechte, Korruptionsfreiheit und Arbeitsfreiheit.
 
Im Jahr 2015 erzielte Hongkong eine Gesamtpunktzahl von 89,6 (auf einer Skala von 0 bis 100), ein Rückgang von 0,5 Punkten gegenüber dem Vorjahr. Diese Punktzahl liegt deutlich über dem weltweiten Durchschnitt von 60,4. Singapur ist auf Platz zwei mit 89,4, gefolgt von Neuseeland (82,1), Australien (81,5) und der Schweiz (80,5). Der Sprecher wies auf die sich verkleinernde Lücke zwischen Hongkong und Singapur im Jahr 2015 hin. „Wir sind uns der Konkurrenz anderer Volkswirtschaften innerhalb und außerhalb der Region voll bewusst”, bestätigt er. „Wir versuchen immer, mit den neuesten globalen wirtschaftlichen Entwicklungen Schritt zu halten und bemühen uns, unsere Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.”
 
Die Vereinigten Staaten erzielte 76,2, womit ihre Wirtschaft für das zweite Jahr in Folge auf dem 12. Platz im 2015 Index ist, knapp über dem Vereinigten Königreich (75,8) und sechs Plätze hinter Kanada (79,1). Ihre Punktzahl liegt 0,7 Punkte höher als im Vorjahr, mit bescheidenen Gewinnen in sechs der zehn wirtschaftlichen Freiheiten, einschließlich der Kontrolle der Staatsausgaben und Steuerfreiheit, wodurch ein leichter Rückgang an Unternehmensfreiheit ausgeglichen wird. Doch obwohl die Abwärtsspirale der US-Wirtschaftsfreiheit seit 2008 im 2015 Index zum Stillstand gekommen ist, wurde angemerkt, dass „ein 1,6-Punkte-Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Freiheit über die letzten fünf Jahre breite Verschlechterungen in wichtigen Politikbereichen widerspiegelt.“
 
www.tax-news.com

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Teilen Sie diese Neuigkeiten über: