header-area-background-wrapper
Menü
site-banner
center-left-menu

So funktioniert es?

1 Min Video.
center-right-menu

Neues Gesetz – Hedgefond-Leiter auf den Kaimaninseln

11 June 2014
Das Anmelde- und Lizenzrecht für Leiter (Director Registration and Licensing Law) 2014, das alle Leiter von regulierten Fonds (Hedgefonds) betrifft, wurde im Amtsblatt veröffentlicht und wird sehr bald in Kraft treten.
 
Alle Leiter von kaimanischen regulierten Hedgefonds und Leiter des Securities Investment Business Law (SIBL; Gesetz zum Sicherheitsanlagengeschäft) mit Ausnahme von Person-Investmentmanagern (versicherte Rechtspersonen) müssen sich mit der Cayman Islands Monetary Authority (CIMA; Währungsbehörde der Kaimaninseln) registrieren. Egal wo sich diese Leiter aufhalten, wird CIMA über ein Register der Leiter verfügen, die bei ihnen registriert bzw. von ihnen lizenziert wurden. Es gelten strafrechtliche Sanktionen für die Nichteinhaltung.
 
In diesem Stadium ist es nicht klar, wer auf diese Informationen Zugriff haben wird.
 
Mit dem neuen Gesetz kann CIMA:
1. Registrierungs- und Lizenzanträge verweigern,
2. Prüfungen vor Ort vornehmen, um Angelegenheiten oder Geschäfte der lizenzierten,
Leiter auf die Einhaltung dieses neuen Gesetzes zu untersuchen und um Informationen
von allen Personen einzufordern, von denen CIMA denkt, das sie als Leiter agieren und
die registriert oder lizenziert sein sollten, aber kein registrierter oder lizensierter Leiter ist.
 
Das neue Gesetz verleiht CIMA die folgende Durchsetzungskraft:
1. Strafrechtliche Sanktionen verhängen
2. Registrierungen einstellen oder widerrufen
3. Lizenzen einstellen oder widerrufen
4. Auflagen für Direktoren erheben
5. Von Direktoren verlangen, die Anzahl Ihrer Termine zu verringern (nach Überprüfung
ihrer Kapazitätsstufen)
 
www.tax-news.com

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Teilen Sie diese Neuigkeiten über: