dismiss-alert
header-area-background-wrapper
site-banner
center-left-menu

So funktioniert es?

1 Min Video.
center-right-menu
Dieser Artikel wurde für Ihre Bequemlichkeit automatisch aus dem Englischen übersetzt. Wenn Sie den Originalartikel auf Englisch lesen möchten, folgen Sie bitte diesem link.

Denken Sie daran, sich zum Direktor eines Unternehmens zu ernennen?

9 February 2021

Informieren Sie sich vorher über die Pflichten und Verantwortlichkeiten eines Direktors.

Es gibt oft Verwirrung über die Rollen und Verantwortlichkeiten von Direktoren. SFM ist jedoch hier, um Ihnen kompetente Ratschläge zu geben, wen Sie als Direktor ernennen sollten und was Sie von ihnen erwarten sollten.

1. Was ist ein Geschäftsführer?

Der Begriff „Direktor“ wurde gesetzlich definiert. Das Companies Act von 2008 (das Gesetz) definiert einen Verwaltungsratsmitglied als: „Ein Vorstandsmitglied eines Unternehmens oder ein stellvertretender Verwaltungsratsmitglied eines Unternehmens und schließt jede Person ein, die die Position eines Verwaltungsratsmitglieds oder eines stellvertretenden Verwaltungsratsmitglieds mit einem beliebigen Namen innehat.“

Ein Unternehmensleiter ist häufig eine Person oder Personen, die zu einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung ernannt wurden, um Geschäftsaktivitäten, Funktionen und Finanzen zu verwalten.

Die Direktoren eines Unternehmens werden von den Aktionären mit der Wahrnehmung der Funktion des Unternehmens beauftragt. Während die tägliche Führung des Unternehmens und bestimmte Aufgaben an Manager und andere Mitarbeiter delegiert werden, liegt die Verantwortung für die im Namen des Unternehmens begangenen Handlungen bei den Direktoren.

2. Pflichten eines Direktors

Alle Direktoren eines Unternehmens sind verpflichtet, rechtmäßig und ehrlich zu handeln und Entscheidungen zu treffen, die dem Unternehmen sowie seinen Aktionären und Garanten zugute kommen. Zu den Aufgaben eines Direktors gehört es, Interessenkonflikte zu erklären und die Annahme von Vorteilen durch Dritte zu vermeiden oder ihre Position zu nutzen, um private Gewinne zu erzielen.

Die Hauptverantwortung eines Unternehmensleiters besteht darin, das Unternehmen mit seinen Fähigkeiten, Erfahrungen und Urteilen zum Erfolg zu führen, um die Hauptziele zu erreichen. Sie müssen bei allen Entscheidungen ein unabhängiges Urteil fällen.

Die Rolle der Direktoren in einem Unternehmen besteht auch darin, jederzeit angemessene Sorgfalt, Sachkenntnis und Sorgfalt anzuwenden.

Zu den Aufgaben eines Direktors gehört auch, sicherzustellen, dass die Anmeldepflichten erfüllt werden und dass das Unternehmen in Übereinstimmung mit den geografischen Gesetzen, der Satzung und den Aktionärsvereinbarungen (falls vorhanden) geführt wird.

3. Was macht einen guten Regisseur aus?

Die Rolle von Direktoren, ob exekutiv oder nicht exekutiv, ist eine Herausforderung, die bestimmte Fähigkeiten und Erfahrungen erfordert. Hier zeigen wir, was für einen guten Regisseur wichtig ist:

  • - Starke zwischenmenschliche und kommunikative Fähigkeiten: Von Direktoren wird zunehmend erwartet, dass sie die Unternehmen, mit denen sie verbunden sind, gegenüber Kunden und Aktionären vertreten. Besprechungen und Diskussionen erfordern häufig die Präsentation von Unternehmensinformationen. Daher wird von den Direktoren erwartet, dass sie klar kommunizieren, was erforderlich ist.
  • - Unabhängiger Verstand: Die Direktoren müssen Entscheidungen im besten Interesse des Unternehmens sowie unter Berücksichtigung ethischer und rechtlicher Anforderungen treffen. Direktoren werden bei der Entscheidungsfindung häufig von anderen Vorstandsmitgliedern unter Druck gesetzt und müssen daher unabhängig von den Konsequenzen unabhängig sein.
  • - Ein strategischer Denker: Die Verantwortung eines Regisseurs besteht darin, seine Fähigkeiten und Erfahrungen einzusetzen, um in eine positive Richtung zu führen. Zu diesem Zweck müssen die Direktoren die langfristigen Chancen und Konsequenzen der getroffenen Entscheidungen bewerten.
  • - Analytisch: Direktoren werden häufig mit Problemen konfrontiert, für die sie verantwortlich sind, um Lösungen zu finden. Die Fähigkeit, Daten effizient und genau zu analysieren, ist ein wertvolles Persönlichkeitsmerkmal, das erforderlich ist.

Zusätzlich zu den oben genannten persönlichen Merkmalen profitieren die Direktoren auch von den folgenden Eigenschaften:

  • - Internationale Präsenz: Da immer mehr Unternehmen international tätig sind, kann es äußerst vorteilhaft sein, internationale Kontakte in Großstädten zu haben. Ein Direktor, der internationale Ausrichtung mit sich bringt, wird für Unternehmen wertvoller und attraktiver.
  • - Branchenexpertise: Direktoren in den meisten Unternehmen erfordern die gleichen Fähigkeiten, aber die Erfahrung in der spezifischen Branche des Unternehmens bringt wertvolles Wissen mit, das zur strategischen Entscheidungsfindung beitragen kann.
  • - Finanzwissen: Alle Unternehmen sind finanziell bewusst, und daher ist es auch bei der Entscheidungsfindung wertvoll, einen finanziell sachkundigen Direktor zu haben.

4. Wer kann Geschäftsführer eines Unternehmens sein?

Ein Unternehmensleiter kann eine Person oder eine Unternehmenseinheit sein, z. B. eine Gruppe, eine Partnerschaft, eine Organisation, eine Wohltätigkeitsorganisation, eine Firma, eine andere Gesellschaft mit beschränkter Haftung oder eine andere Form von Körperschaft.

  • - Die Direktoren müssen mindestens 16 Jahre alt sein
  • - Ein Verwaltungsratsmitglied kann auch Aktionär oder Unternehmenssekretär sein
  • - Der Wirtschaftsprüfer des Unternehmens kann kein Verwaltungsratsmitglied sein
  • - Personen, die zuvor als Geschäftsführer des Unternehmens disqualifiziert wurden, können nicht zu einem anderen Unternehmen ernannt werden, solange das Verbot noch besteht.
  • - Die erste Ernennung von Direktoren sollte gemäß den Bestimmungen der Gründungsurkunde des Unternehmens erfolgen (z. B. kann die Gründungsurkunde dem Mehrheitsaktionär gestatten, eine bestimmte Anzahl von Direktoren zu ernennen).

5. Was Sie wissen sollten, bevor Sie Regisseur werden

Alle Direktoren, unabhängig davon, ob sie neu sind oder zuvor eine Position als Direktor innehatten, sollten sich mit den Verantwortlichkeiten und Pflichten des Unternehmensdirektors ihrer neuen Rolle, dem Geschäftsumfeld und der Geschäftstätigkeit des Unternehmens vertraut machen. Dies ist unabhängig davon, ob die Person in die Position des Direktors befördert wurde und in einer anderen Position im Unternehmen gearbeitet hat.

Es wird empfohlen, dass der Unternehmenssekretär aufgrund der zugewiesenen Verantwortlichkeiten die beste Person ist, um dem neu ernannten Direktor Einführungs- und Entwicklungsprogramme durchzuführen.

Weitere wichtige Punkte, die Sie kennen sollten, bevor Sie Direktor werden, sind:

  • - Zeithorizont: Die Rolle eines Direktors besteht darin, Entscheidungen zu treffen, um den langfristigen Erfolg eines Unternehmens sicherzustellen. Zu diesem Zweck sollten sich Einzelpersonen mit den festgelegten Fristen und der Bedeutung der Finanzergebnisse vertraut machen, um sicherzustellen, dass die richtigen Entscheidungen getroffen werden, um nicht nur kurzfristig, sondern auch langfristig strategische Entscheidungen zu treffen.
  • - Persönliche Haftung der Verwaltungsratsmitglieder: Jedes Unternehmen und jede Gerichtsbarkeit hat ihre eigenen Gesetze in Bezug auf die persönliche Haftung als Verwaltungsratsmitglied. In einigen Fällen sind Einzelpersonen häufig von dem hohen Personenrisiko überrascht, das mit der Übernahme der Position verbunden ist. Klarheit über die persönliche Haftung als Direktor ist unerlässlich, bevor Sie die Rolle übernehmen.
  • - Datenschutz und öffentliche Aufzeichnungen: Abhängig von der Gerichtsbarkeit des Unternehmens werden die Namen der Direktoren öffentlich bekannt gegeben.

6. Wie man ein Regisseur wird

Es gibt keinen einzigen Weg, um Direktor zu werden. Die richtigen Eigenschaften zu haben, hängt von den spezifischen Anforderungen des Unternehmens ab. Die meisten großen börsennotierten Unternehmen verlangen von ihren Direktoren mindestens 20 Jahre Erfahrung.

Ein Direktor in einem Unternehmen zu werden, bietet die Möglichkeit, Fähigkeiten, Erfahrungen und Entscheidungen zu treffen, ist jedoch nicht ohne Risiko. Wir empfehlen Ihnen, die Unternehmensgeschichte und die Zukunftspläne sorgfältig zu prüfen.

Für weitere Informationen zur Unternehmensgründung kontaktieren Sie uns .

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Teilen Sie diese Neuigkeiten über:

 

Stars