header-area-background-wrapper
Menü
site-banner
center-left-menu
center-right-menu

Unternehmenssteuern Zypern

Der EU-Beitritt 2004 hat Zypern zu einer der attraktivsten Rechtsprechungen für Geschäfte in Europa gemacht.

Der Steuersatz für zyprische Unternehmen beträgt 12.5%, was einem der niedrigsten in Europa entspricht. Dieser Satz gilt für die gesamten Gewinne, die weltweit von einem zyprischen Unternehmen erwirtschaftet werden. Wenn das Unternehmen nur als Holdinggesellschaft genutzt wird (um Anteile von anderen Unternehmen zu besitzen), wird diese nicht besteuert.

In Zypern besteht Buchführungspflicht. Auch die jährliche Rechnungsprüfung ist obligatorisch.

Um eine zyprische Steuernummer zu erhalten, ist es nötig, dass die Mehrheit der Geschäftsführer ihren Wohnsitz auf Zypern hat. SFM kann mit seinem Service für treuhändische Geschäftsführer solche Geschäftsführer vor Ort bereitstellen.

Die folgenden Einkünfte sind nicht steuerpflichtig:

  • Dividenden
  • Gewinne, die aus dem Verkauf von börsennotierten Wertpapieren stammen
  • Zinsen, die nicht aus der normalen Geschäftstätigkeit stammen oder die nicht direkt mit der Hauptgeschäftstätigkeit des Unternehmens zusammenhängen

Mögliche Abzüge :

  • Schenkungen an Wohltätigkeitsorganisationen
  • Repräsentationsspesen
  • Alle Ausgaben, die der Wartung eines Gebäudes dienen
  • Die Beiträge des Arbeitgebers zur Sozialversicherung

Es ist nicht möglich, die folgenden Ausgaben abzusetzen:

  • für den Unterhalt eines Motorfahrzeuges
  • für die Gewerbesteuer

Wann müssen Sie Ihre Steuererklärung einreichen?

  • Für eine Gesellschaft, die vor dem 1. Juli (z.B. am 22.04.2010) eingetragen wird, müssen die Konten vor dem 31. Dezember des darauffolgenden Jahres (31.12.2011) für das vorausgehende Jahr (2010) bei den Steuerbehörden eingereicht werden.
  • Falls die Gesellschaft nach dem 1. Juli (z.B. am 30.09.2010) eingetragen wurde, müssen die Konten für die vorherigen Jahre (2010 und 2011) spätestens bis zum 31. Dezember zwei Kalenderjahre nach Gründung, d.h. in diesem Beispiel bis zum 31.12.2012, eingereicht werden.

Unsere Buchhalter werden Kontakt mit Ihnen aufnehmen, um die Steuererklärungen vorzubereiten, sobald dies notwendig wird.

Wenn Sie Fragen zur zyprischen Besteuerung haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Liste der Buchhalterpreise in Zypern

Transaktion / Eingabe (1) Rechnungswesen
(keine eingetragene MWST/MIAS)
pro Jahr
(2) Prüfungsgebühren
pro Jahr
GESAMT
1 - 10 250 € 750 € 1000 €
11 - 50 1000 € 1500 € 2500 €
51 - 100 1250 € 1750 € 3000 €
101 - 200 1750 € 2500 € 4250 €
201 - 350 2200 € 3000 € 5200 €
+ 350 Auf Anfrage Auf Anfrage Auf Anfrage
Ruhende Konten 250 € 750 € 1000 €
Ohne Transaktionen * 250 € 750 € 1000 €

Bankgebühren werden nicht als Transaktionen auf Kontoauszüge gerechnet.
* Keine Bewegungen seit dem Vorjahr it Handelsaktivitäten.

1. Rechnungswesen & Mwst./ANSICHT Gebühren einschließlich Dienstleistungen :

  • Eintragen der Buchungsvorgänge in die Buchhaltungs-Software
  • Einreichen von Bilanzierungs- und Management-Dokumenten

Vorlage von MWST und MIAS

  • Vorbereitung und Vorlage von Mehrwertsteuererklärungen (50 € x 4)
  • Vorbereitung und Vorlage für EU-Mehrwertsteuererstattungen (50 € x 12)

2. Revisionen und verwandte Gebühren enthalten :

  • Vorbereitung von geprüften Jahresabschlüssen in englischer Sprache
  • Vorbereitung der Erklärung zur Körperschaftssteuer – IR4
  • Vorbereitung von Arbeitgeber-Rückerstattungen – IR7
  • Vorbereitung der Erklärung für die Befreiung von Abzügen zur Abwehr von Beiträgen auf Dividenden – IR42A
  • Vorbereitung des Fragebogens zur Ermittlung, ob die Voraussetzungen in Bezug auf den Begriff „Nicht-Resident in Zypern" für die begünstigten Dividenden von Gesellschaften erfüllt sind – IR42AQ
  • Vorbereitung der Protokolle des Unternehmens zur Verteilung von Dividenden
  • Vorbereitung der Dividenden-Zertifikate für Anteilseigner