dismiss-alert
header-area-background-wrapper
Menü
site-banner
center-left-menu

So funktioniert es?

1 Min Video.
center-right-menu

Puerto Rico

Hauptstadt: San Juan
Geografie: Puerto Rico befindet sich in der östlichen Karibik und ist die kleinste der Großen Antillen. Die Insel hat eine beinahe rechteckige Form mit einer Fläche von rund 9000 km².
Größe: 160x56 Kilometer

Zeitzone: "Atlantische Standardzeit" Aufgrund der Sommerzeit hat Puerto Rico jedoch von März bis November dieselbe Zeitzone wie die Ostküste der USA.

Politisches System: Repräsentative Demokratie mit Gewaltenteilung. Der Gouverneur und seine Regierung stellen die Exekutive dar; die Legislative ist ein Zweikammersystem und besteht aus Senat und Repräsentantenhaus; die Judikative besteht aus dem Verfassungsgericht, dem Berufungsgericht und dem Erstgericht.
Territorium: Territorium der Vereinigten Staaten.
Währung: US-Dollar.

Das Bankenwesen in Puerto Rico

Puerto Rico ist eine bedeutende Finanzgerichtbarkeit, die zuverlässige Vertraulichkeit und ein sicheres Bankensystem bietet. Kunden/Konten stehen in keinerlei Bezug zur Schuldensituation Puerto Ricos. SFM unterhält geschäftliche Beziehungen mit einer der hochrangigsten Banken der Region und kann seinen Kunden unvergleichliche Unterstützung bei der Einrichtung eines ausländischen Bankkontos in Puerto Rico bieten.

Geschichte

Puerto Rico ist nach dem Spanisch-Amerikanischen Krieg 1898 ein Teil der Vereinigten Staaten geworden. Der Commonwealth selber nahm 1950 Formen unter der Regierung und Leitung von Gouverneur Luis Muñoz Marín an. Im selben Jahr stellte der damalige ständige Beauftragte Antonio Fernós ein Projekt zur „Organisation einer konstitutionellen Regierung durch das Volk Puerto Ricos“ vor.

Die Regierung von Präsident Truman und dem Kongress nahmen dieses Projekt positiv auf und es wurde am 3. Juli 1950 mit der Unterschrift des Präsidenten zu Gesetz 600 des Kongresses der Vereinigten Staaten. In einer Volksbefragung am 4. Juni 1951 wurde die Legislative Puerto Ricos angenommen. An jedem Tag stimmten die Wähler Puerto Ricos dafür, eine eigene Verfassung zu erstellen. Der Ausgang der Wahl lang bei 387.016 Stimmen dafür und 119.169 dagegen. Am 27 August wurden Abgeordnete für verfassungsgebende Versammlung gewählt. Es wurden 70 Mitglieder der „Popular Democratic Party“, 15 der „Puerto Rican States Party“ und 7 der „Socialist Party“ gewählt. Die Mitglieder der Unabhängigkeitspartei nahmen nicht an dieser Wahl teil.

Die verfassungsgebende Versammlung entwarf eine Verfassung, die am 3. März 1952 dem Volk Puerto Ricos zur Volksabstimmung vorgelegt wurde: 374.649 stimmten dafür und 82.923 dagegen.

Am 25. Juli 1952 wurde die Rechtswirksamkeit des Commonwealth von Puerto Rico bekannt gegeben. Die Zeremonie wurde von seinem Schöpfer, Luis Muñoz Marín, abgehalten.

Bankinstitute & Gesetze und Vorschriften

In Puerto Rico gibt es keine Zentralbank, da die US Federal Reserve Bank als solche agiert. Sie entscheidet die Zinsen für Kredite der Banken, die Mitglieder sind, und regelt die Geld- und Kreditpolitik. Bankeinlagen in Puerto Rico sind bis zu 100.000 $ von der Federal Deposit Insurance Corporation abgesichert.

Banken sind von der Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) versichert. Sie unterliegen den bundesstaatlichen Kontrollmechanismen, wie sie für alle Banken in den Vereinigten Staaten von Amerika gelten. Die staatliche Aufsicht des Commonwealths für Banken findet durch den Finanzbeauftragten (Comisionado de Instituciones Financieras) statt.

Deswegen bleibt Puerto Rico trotz der weltweiten wirtschaftlichen Herausforderungen eine wichtige ausländische Jurisdiktion mit gutem Ruf, die neue Banken anzieht, wie zum Beispiel die Euro Pacific Bank, die einst auf Saint-Vincent & den Grenadinen ansässig war.

Standards für die Berichterstattung

Die Kunden der Banken in Puerto Rico unterliegen keinerlei Berichterstattungsverpflichtungen gemäß der neuen, internationalen „Common Reporting Standards (CRS)“-Legislative.

Das Bankengeschäft:

In Puerto Rico werden alle grundlegenden Bankdienste angeboten und der Trend geht in Richtung elektronischem Banking. Die meisten Banken geben Kreditkarten und Debitkarten aus, auf die auf der ganzen Insel und anderswo mit Geldautomaten zugegriffen werden kann (diese werden meistens als ATHs bezeichnet - ein generischer Name, der aus den Initialen des erstens Systems entstanden ist, das in Puerto Rico auf den Markt kam).

Es bietet sich an, Dienstleistungen, Kosten und Zinsen miteinander zu vergleichen, da es viel Wettbewerb zwischen den verschiedenen Bank- und Finanzinstitutionen gibt.

Das Privatkundengeschäft, das Firmen- und Unternehmensgeschäft sowie die Gelddisposition gelten als Gegenstand hoher Professionalität in dieser Gerichtsbarkeit.

Welche Dokumente werden zur Eröffnung eines Kontos benötigt?

Die Bank muss die Identität und Adresse aller Kunden bestätigen, die Bankkonten eröffnen. Die folgenden Dokumente sind für jeden Unterzeichner und wirtschaftlichen Eigentümer erforderlich und werden vertraulich behandelt:

  • Notariell beglaubigte Passkopie, ordnungsgemäß beglaubigt bei Apostille
  • Zertifizierte Stromrechnung (nicht älter als 3 Monate)
  • Original Bankreferenzschreiben (nicht älter als 3 Monate) oder Original-Kontoauszüge (letzte 6 Monate)

Bei Firmenbankkonten fordert die Bank außerdem eine Reihe zertifizierter Unternehmensdokumente an, die Folgendes umfassen:

  • Die Gründungsurkunde
  • Das Memorandum und die Satzung
  • Register der Aktionäre und Direktoren
  • Eine Bescheinigung über den guten Ruf oder eine Bescheinigung über die Amtszeit, wenn das Unternehmen älter als 12 Monate ist
  • Neuestes geprüftes Konto/Unternehmensprofil, falls verfügbar

Wir senden Ihnen die zusätzlichen Bankformulare, die für die Kontoeröffnung erforderlich sind, als Anhang per E-Mail zu, damit Sie diese unterschreiben und vorzugsweise per Spezialkurier (DHL, FedEx oder Chronopost) zusammen mit den anderen oben genannten Dokumenten an uns zurücksenden können.

Stars