header-area-background-wrapper
Menü
site-banner
center-left-menu

So funktioniert es?

1 Min Video.
center-right-menu
So funktioniert es?

So funktioniert es?

Laden Sie Ihre persönlichen Dokumente hoch
Unternehmen wird registriert
Zusätzliche Dienste wie Bank-Konten werden verarbeitet
Erhalten Sie Ihre Unternehmensdokumente per Kurier
 

Bank-Optionen

Mehr sehen
 
 
Malta Firma
Gut zu wissen
Malta hat wichtige und deutliche Maßnahmen ergriffen, um das Land im Bereich der grenzübergreifenden Fondverwaltung als Global Player zu etablieren. Im Wettbewerb mit Ländern wie Irland und Luxemburg verfügt Malta über eine einzigartige Kombination aus mehrsprachigen Arbeitskräften und einem starken Rechtssystem. Als Regulierungskraft wirkt die maltesische Finanzdienstleistungsbehörde mit ihrer starke Mentalität in Richtung erfolgreicher Geschäftsentwicklung. So konnten attraktive Branchen wie die Spieleindustrie, die Schiff- und Luftfahrtregistrierung, Banklizenzen zur Ausgabe von Kreditkarten und auch die Fondverwaltung erfolgreich ins Land geholt werden.
Grundeigenschaften
Unternehmensform
International Business Company (IBC)
Geltende Rechtsvorschriften
Malta-Gesellschaften werden durch den Malta Companies Act 1995 reguliert. Das maltesische Unternehmensregister und die Finanzaufsichtsbehörde von Malta sind die zuständigen Behörden.
Öffentlich zugängliche Informationen die Geschäftsleitung betreffend
Die Namen der Gesellschaften erscheinen im öffentlichen Register. Es können nominierte Direktoren angegeben werden, um zu vermeiden, dass der Name des Kunden erscheint.
Vertraulichkeit
Malta bietet ein hohes Maß an Anonymität und Schutz der Privatsphäre
Buchführungspflicht
Geschäftsberichte und Steuererklärungen müssen jedes Jahr eingereicht werden.
Besteuerung
Der effektive Körperschaftsteuersatz beträgt 5 %. Während der reguläre Körperschaftsteuersatz 35 % beträgt, würden einem ausländischen Aktionär 80 % dieses Betrages erstattet. Das Ergebnis ist ein äußerst attraktiver endgültiger Satz von 5 %.
Gesetzgebung
Moderne Offshore-Gesetzgebung.
Standard-Währung
EUR
Gründungsdauer
Das Verfahren zur Registrierung auf Malta ist schnell und effizient: Gründung dauert 1 Woche.
Stabilität
Gut etablierte Gerichtsbarkeit mit einem ausgezeichneten Ruf.
Kommunikation
Effiziente Kommunikationsmittel.
Zeitzone
Günstige Zeitzone: GMT +1.
Sekretär erforderlich
Ja
Stammkapitalpflicht
Ja. Kapitaleinzahlung von 20 % von EUR 1.200 erforderlich. Quasi eine Einzahlung von EUR 240 auf ein CIF-Konto.
Erneuerungsdatum
Jubiläumsdatum des Unternehmens / Jedes Jahr
Grundlage des Rechtssystems
Unterliegt bürgerlichem Recht.
Mindestanzahl von Geschäftsführern / Aktionären
Mindestens ein Direktor und ein Aktionär.
Inhaberaktien gestattet
Inhaberaktien sind nicht erlaubt.
Benötigte Dokumente
für die Gründung der Firma
Eine beglaubigte Kopie Die Beglaubigung des Reisepasses kann von einem Notar, einer Bank, einem Anwalt oder einem Buchhalter vorgenommen werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren persönlichen Account Manager bei SFM, um genaue Informationen zu erhalten. Ihres Reisepasses, ein originellen oder eine beglaubigte Kopie des Domizil Nachweises (ausgestellt innerhalb der letzten 3 Monate), ein Originalschereiben Ihrer Bank, Nachweis der Herkunft des Nettovermögens, sowie einen Lebenslauf.**






Gerichtsbarkeit News


Maltas Finanzdienstleistungssektor expandierte 2015

19 July 2016
Laut dem kürzlich veröffentlichten Jahresbericht der maltesischen Finanzdienstleistungsbehörde expandierte Maltas Finanzdienstleistungssystem 2015 weiterhin, was seine Größe, Reputation und Attraktivität betrifft.   Die Behörde sagte das Wachstum wurde “durch einen widerstandsfähigen Regulierungsrahmen, aufsichtsrechtliche Überwachung, Verbraucherschutz und starke Geldwäschepräventionsmechanismen gesichert.” Der Großteil der neuen Lizenzen wurden von der Finanzbehörde 2015 für Zahlungsdienste, elektronisches Geld sowie für den [...]
Weiterlesen

Malta verzeichnet das zweitgrößte Wirtschaftswachstum in der Eurozone

12 May 2016
Im Jahr 2015 gelang es Malta, das von der EU prognostizierte Wirtschaftswachstum mit einem registrierten Wirtschaftswachstum von 4,9% um 1,6% zu übertreffen, dem zweitgrößten Anstieg innerhalb der Eurozone. Als Reaktion auf den Bericht über die Winter-Konjunkturprognose (WEF) der EU, bezeichnete Wirtschaftsminister Chris Cardona das Ergebnis als eine weitere Bestätigung des Erfolgs.   Der Bericht sagt [...]
Weiterlesen

SFM führt Schulungsdienstleistungen für malteser Unternehmen ein

2 April 2015
Da die Nachfrage nach Lösungen für Unternehmensdienstleistungen 2014 stark gestiegen ist, bietet SFM seinen Kunden nun noch umfassendere Dienstleistungen an. SFM bietet nun auch in Malta Unternehmensdienstleistungen an, einem gesetzlichen Zuständigkeitsbereich, der kürzlich sehr an Popularität gewonnen hat.   Als ständiger Mitgliedstaat der Europäischen Union bietet Malta den Kunden eine EU-konforme, steuerlich günstige Alternative zu [...]
Weiterlesen
* Vorbehaltlich der Einschränkungen der sorgfältigen Risikoprüfung.
** Für jede mit dem Unternehmen verbundene Person müssen die relevanten Dokumente eingereicht werden.
Haftungsausschluss: Nichts auf dieser Webseite gilt als vertragliche Verpflichtung oder als Gewährleistung. Die Dienstleistungsbedingungen unterliegen den geltenden Geschäftsbedingungen.