header-area-background-wrapper
Menü
site-banner
center-left-menu

So funktioniert es?

1 Min Video.
center-right-menu

Steuerwesen in Singapur

Welche Besteuerung ?

Die Gründung einer Offshore-Gesellschaft in Singapur bringt zahlreiche steuerliche Vorteile mit sich.

1. Auf im Inland erwirtschaftete Gewinne

Während der ersten 3 Jahre der Gesellschaft sind Gewinne bis SGD 100'000 von den Steuern ausgenommen. Zwischen SGD 100'001 und SGD 300'000 muss die Gesellschaft 8.5% Steuern bezahle, bei einem Gewinn von mehr als SGD 300'000 sind es 17%.

Die ersten 3 Jahre

Besteuerbare Erträge (SGD) Grenzsteuersatz
0 - 100 000 0 %
100 001 - 300 000 8,5 %
+ 300 000 17 %

Nach 3 Jahren

Besteuerbare Erträge (SGD) Grenzsteuersatz
0 - 300 000 8,5 %
+ 300 000 17 %

Um von dieser Steuerregelung profitieren zu können, muss die Gesellschaft folgende Anforderungen erfüllen:
  • Sie muss in Singapur eingetragen sein
  • Sie muss in Singapur steuerpflichtig sein
  • Sie darf nicht mehr als 20 Aktionäre haben, von denen einer mindestens 10% des Aktienkapitals halten muss

2. Auf im Ausland erwirtschaftete Gewinne

Für alle im Ausland erwirtschafteten Gewinne sowie jene, die aus Finanzwerten stammen, ist die Gesellschaft vollständig von Steuern ausgenommen.

Außerdem betreibt Singapur eine einzigartige Fiskalpolitik, was bedeutet, dass wenn der Gewinn der Gesellschaft versteuert wird, die Dividenden an die Aktionäre ausgeteilt werden können und von Steuern ausgenommen sind.

Die Steuererklärung

Jedes Jahr müssen Gesellschaften in Singapur die folgenden Dokumente der IRAS vorlegen, der Inland Revenue Authority of Singapore :
  • Schätzung der besteuerbaren Erträge der Gesellschaft (ECI)
  • Die Erklärung der Einkommenssteuer der Gesellschaft (Form C)
Die Schätzung der besteuerbaren Erträge (ECI) muss in den 3 Monaten nach Ende des Finanzjahres der Gesellschaft übergeben werden. Das Datum muss der IRAS bekannt gegeben werden, wenn das Finanzjahr nicht mit 31. Dezember endet.
Vorausgesetzt die ECI wird vor Ablauf der Frist eingereicht, hat die Gesellschaft die Möglichkeit, die Steuern in Raten zu zahlen. Je früher die ECI eingereicht wird, desto länger hat die Gesellschaft Zeit, die Ratenzahlungen zu verteilen.

Zwischen März und April jeden Jahres schickt die IRAS die Einkommenssteuererklärung (Form C) an die Gesellschaft. Die Erklärung muss bis spätestens 30. November ausgefüllt werden. Der Erklärung muss auch der Jahresabschluss beigelegt werden, der, je nach Größe des Gewinns, geprüft sein muss oder nicht.

Schließlich bietet Singapur Gesellschaften auch die Möglichkeit, ihr Einkommen direkt auf der Website des IRAS zu deklarieren.