header-area-background-wrapper
Menü
site-banner
center-left-menu

So funktioniert es?

1 min video.
center-right-menu

Steuerwesen in Großbritannien

Die Umsatzsteuer der Unternehmen in Großbritannien beträgt 21% (20%, wenn das Unternehmen nach dem 20. April 2011 gegründet wurde), wenn der Gewinn £300,000 nicht überschreitet.

Wenn der Gewinn £1'500'000 überschreitet, beträgt der Steuersatz 28% (oder 26%, wenn das Unternehmen nach dem 20. April 2011 registriert wurde).

Wenn der Gewinn zwischen £300'000 und £1'500'000 liegt, beträgt der Steuersatz gemäß dem folgenden Beispiel zwischen 21 und 28%.

Eine Mehrwertsteuernummer ist in der Regel innerhalb von 2 Wochen erhältlich, vorausgesetzt das Unternehmen hat bereits ein Bankkonto in Großbritannien. Die Entscheidung, ob eine Mehrwertsteuernummer vergeben wird oder nicht, hängt allein von der Steuerbehörde des Großbritanniens ab. SFM kann daher leider keine Garantie abgeben, dass das Unternehmen eine solche Nummer erhält. Die Mehrwertsteuer wird fällig, wenn das Unternehmen in den letzten 12 Monaten mehr als £77'000 Umsatz gemacht hat. Der Mehrwertsteuersatz ist am 04.10.2011 von 17.5% auf 20% angehoben worden

Wann ist die Steuererklärung dem Finanzamt zu übermitteln?

9 Monate nach dem Jahrestag der Anmeldung.

Beispiel: Wenn das Unternehmen am 14. September 2010 angemeldet wurde, läuft ab dem 14. September 2011 eine Frist von 9 Monaten binnen derer die Erklärung vorzubereiten und zu übermitteln ist. SFM kann Sie zur festgesetzten Zeit kontaktieren, um die notwendigen Buchführungsunterlagen anzufordern.